Team.
Außergewöhnlich.

Nein, imos bedeutet nicht „immer mehr ohne Schlips“. Anstatt die Sauerstoff­versorgung unserer Gehirne mittels Krawatten zu drosseln, setzen wir unseren Grips lieber für unsere Kunden ein. Sieht man uns die Begeisterung an?

Robyn


robyn
  • Wie kamst du zu imos und was war dein erster Eindruck?

    Es ist eine lange Kurzgeschichte, aber bekanntlich führt das Eine zum Anderen und 2009 war ich hier!

  • Wie würdest du deine Arbeit bei imos beschreiben?

    Einfach gesagt - Weitläufig!

  • Welche besonderen Erfahrungen hast du während deiner Zeit bei imos gemacht?

    Bei imos wird unkonventionell gearbeitet um den Kunden das bestmögliche Ergebnis, ganz auf die Anforderungen angepasst, zu liefern.

  • Was machst du in deiner Freizeit gerne?

    Serveradministration und mich auch privat mit verschiedenen OpenSource Projekten auseinander setzen, und Quadrocopter bauen - Techie durch und durch.