Team.
Außergewöhnlich.

Nein, imos bedeutet nicht „immer mehr ohne Schlips“. Anstatt die Sauerstoff­versorgung unserer Gehirne mittels Krawatten zu drosseln, setzen wir unseren Grips lieber für unsere Kunden ein. Sieht man uns die Begeisterung an?

Michael


michael
  • Wie kamst du zu imos und was war dein erster Eindruck?

    Als ich noch jung und unerfahren war, hatte ich in einem IRC-Channel bei der Diskussion über ein technisches Problem den damaligen Entwicklungsleiter kennengelernt. Er meinte, imos bräuchte Verstärkung. Auch wenn imos ca. 100km entfernt lag, habe ich ein paar Tage später vorbeigesehen. Ich war sofort von imos und der Unternehmenskulter begeistert und wollte hier anfangen. So kam es dann auch und im Mai 2005 hatte ich meinen ersten Arbeitstag. Ich war erstaunt, wie locker es bei imos war und welches technisches Niveau herrschte. Beispielsweise setzte imos bereits seit 2002 ausschließlich auf PostgreSQL anstatt MySQL.

  • Welche Ziele hast du? Was inspiriert dich?

    In meiner täglichen Arbeit möchte ich immer die ideale Lösung für den Kunden erreichen. Es macht einfach Spaß, Kunden mit meiner Online-Expertise bei der Erreichung von Zielen zu unterstützen. Dabei versuche ich immer über den Tellerrand hinauszusehen und auch einmal andere Blickwinkel einzunehmen. Neben meiner Tätigkeit als Projektmanager habe ich einen starken Hang zur Technik. Um "am Ball zu bleiben" beschäftige ich mich mit unterschiedlichsten Technolgien. Eine meiner großen Leidenschaften gilt dabei der Softwarearchitektur. Hier versuche ich mich immer weiter zu verbessern.

  • Was machst du in deiner Freizeit gerne?

    Wenn ich mal nicht an meinem Laptop bin, unternehme ich gerne etwas mit Freunden, gehe ins Kino, oder lese ein gutes Buch. Ansonsten habe ich vor ein paar Jahren das Wandern für mich entdeckt. Eine tolle Sache, um einfach mal komplett >>offline<< zu sein. Auch das Reisen darf nicht fehlen. Seit ein paar Jahren bereise ich mit Rucksack und Freundin unterschiedlichste Orte auf dieser Welt. Und der nächste Trip ist immer der schönste.

  • Bist du Fußball-Fan, wenn ja, was ist dein Lieblingsverein?

    Ich wurde nur unweit der schönen Stadt München geboren. Daher habe ich immer eine gute Ausrede, warum ich ein "roter" bin. Es ist halt einfach genetisch bedingt :-)