Team.
Außergewöhnlich.

Nein, imos bedeutet nicht „immer mehr ohne Schlips“. Anstatt die Sauerstoff­versorgung unserer Gehirne mittels Krawatten zu drosseln, setzen wir unseren Grips lieber für unsere Kunden ein. Sieht man uns die Begeisterung an?

Mario


mario
  • Wie kamst du zu imos und was war dein erster Eindruck?

    Über eine Job-Anzeige im Internet. Der erste Eindruck war, dass ich mich hier in meiner Arbeitsweise nicht umstellen musste.

  • Wie würdest du deine Arbeit bei imos beschreiben?

    Anspruchsvoll, Abwechslungsreich und unendlich viel davon….

  • Welche besonderen Erfahrungen hast du während deiner Zeit bei imos gemacht?

    Alles cool, überlegt, zielgerichtet und effektiv angehen. Hektik, Stress und Ärger bringen einen nicht weiter.

  • Nenne 3 Dinge auf die du niemals verzichten könntest.

    IPv4, Linux und IPv4

  • Wie war dein erster Arbeitstag/Eindruck von imos?

    …läuft!

  • Welche Ziele hast du? Was inspiriert dich?

    Die Inspiration färbt von Leuten ab welche x-Mal mehr Berufs und Lebenserfahrung haben und zig Fehler in wirklich Großen Unternehmen hinter sich haben.

  • Was machst du in deiner Freizeit gerne?

    IPv4 und Alfred auch privat mit spezialprojekten Nerven.

    Work/Life balance in Schach halten.

  • Wie lange bist du schon bei imos und welche besonderen Erfahrungen konntest du in dieser Zeit sammeln?

    Seit 01.08.2008. Gefühlt bin ich aber schon seit dem Anfang mit dabei.

  • Bist du Fußball-Fan, wenn ja, was ist dein Lieblingsverein?

    Wenn Fußball interessant wäre würde es Handball heißen.